Das TypiFix®-System

Typifix System

Das von Univ.Prof. DDr. med.vet. Gottfried Brem entwickelte TypiFix-System ist ein kostengünstiges und fälschungssicheres System zur Gewebeentnahme und Kennzeichnung von Nutztieren.

Typifix System

Gegenüber den herkömmlichen Plastikohrmarken für landwirtschaftliche Nutztiere wird bei den Spezial-Ohrmarken zusätzlich beim Einbringen ins Ohr gleichzeitig ein kleines Stück Gewebe ausgestanzt. Dieses wird dabei in einen abnehmbaren Probenbehälter gedrückt, versiegelt und konserviert. Sowohl Ohrmarke als auch der Probenbehälter sind mit einem Barcode versehen, wodurch eine eindeutige Zuordnung der Proben gegeben ist und Verwechslungen bei der Identitätsbestimmung des Nutztiers ausgeschlossen wird.


Das Typifix-System bietet folgende Vorteile:

  • Kostengünstiger als Blutproben
  • Einfach in der Handhabung
  • Verwechslungssicher
  • Fälschungssicher
  • Keine Kühlung im Versand notwendig - somit einfacher Versand per Post oder Kurier
  • Langzeitlagerung der Proben möglich - Somit auch hervorragend zur Archivierung von Gewebeproben von Nutztieren
  • Erstellung eines "genetischen Fingerabdrucks" ermöglicht die Rückverfolgbarkeit von Fleisch auch nach der Schlachtung.

In mehreren offiziellen europäischen und amerikanischen Pilotstudien hat sich das TypiFix-System bereits bewährt und die Diagnostikohrmarke ist auf dem Weg zum internationalen Standard.